Beihilfeergänzungstarif Test & Vergleich

  • Im Unterschied zur Restkostenversicherung werden mit einem Beihilfeergänzungstarif die Kosten für Leistungen versichert, die nicht über die Beihilfe und somit auch nicht über die private Beamtenversicherung abgesichert sind.
  • Die Beihilfe über nimmt nicht alle Krankheitskosten. Bei Brille, Zahnersatz und im Krankenhaus entstehen hohe Zusatzkosten. Mit einem auf die Beihilfe abgestimmten Beihilfeergänzungstarif können Beamte und Beamtenanwärter Ihre Versorgungslücke sinnvoll schließen
  • Die Kosten für Beihilfeergänzungstarife sind günstig. Mit unserem kostenlosen PKV Rechner können Sie Ihre Wahlleistungen online berechnen.
  • Neben der DBV ist auch der Debeka Beihilfeergänzungstarif bei versicherten Beamten beliebt und wird in den Erfahrungsberichten empfohlen. Wir bieten einen Preis-Leistungs-Vergleich der Beamtentarife an und zeigen, wie die Stiftung Warentest die Beihilfeergänzungstarife der Anbieter im Test bewertet

Was ist ein Beihilfeergänzungstarif?

Der Beihilfeergänzungstarif ist ein PKV Tarif für Beamte und Beamtenanwärter mit Beihilfeanspruch, welcher die Versorgungslücken der Beihilfe schließt. Trotz Restkostenversicherung und Beihilfe können Zuzahlungen für Brille, ärztliche und zahnärztliche Behandlung sowie Leistungen im Krankenhaus entstehen. Mit einer Beihilfeergänzungsversicherung werden diese Zuzahlungen als Eigenanteil versichert.

Für die meisten Leistungen übernimmt der Dienstherr über die Beihilfe 50 bis 70% der Kosten, die private Restkostenversicherung restlichen 50 bis 30 Prozent. Je nach Bundesland kürzt die Beihilfe die Kostenerstattung. Welche Leistungen in welche Höhe betroffen sind, entnehmen Sie der Beihilfeverordnung Ihres Dienstherrn

Beihilfeergänzung erstattet Kosten wo Beihilfe nicht zahlt

Wo laut Beihilfeverodnung die Beihilfe nicht zahlt, übernimmt die Beihilfeergänzung die Kostenerstattung und zahlt für ausgewählte Leistungen wie Brille, Heilpraktiker oder Behandlung und Unterbringung im Krankenhaus. Deshalb redet man von einer auf die Beihilfe abgestimmten Ergänzung.

Analog zu Angestellten und Selbstständigen entspricht die Restkostenversicherung der privaten Krankenversicherung für Beamte. Der Beihilfeergänzungstarif entspricht einer privaten Zusatzversicherung für Beamte. Deshalb liegen die Kosten für die Beihilfeergänzung deutlich unter den Beiträgen der Restkostenversicherung.

Beihilfeergänzungstarif übernimmt Kosten für diese Leistungen

  • Sehhilfen wie Brille und Kontaktlinsen
  • hochwertiger Zahnersatz (hier kürzt die Beihilfe die Labor- und Materialkosten)
  • Hilfsmittel wie Seh- und Hörmittel (Hörgeräte), Rollstuhl, Beatmungsgerät für zu Hause
  • alternative Heilverfahren beim Heilpraktiker (z.B. Osteopathie)
  • Auslandskrankenversicherung Reisekrankenversicherung (hier der Rücktransport)

Wieviel kostet der Beihilfeergänzungstarif im Monat?

Je nach gewünschtem Leistungsumfang und Anbieter betragen die Kosten im Beihilfeergänzungstarif zwischen 3 und mehr als 70 Euro im Monat. Das ergab ein Test der Stiftung Warentest unter 53 Tarifen. Deshalb lohnt sich ein Vergleich vor dem Abschluss, lautet auch die Empfehlung der Experten von Finanztest.

Beihilfeergänzungstarif Vergleich und Experten Beratung kostenlos

Beste Beihilfeergänzungstarife im Test – Stiftung Warentest Vergleich

Anbieter
Tarif
Kosten pro Monat in Euro
Allianz
BHEZTL20/30
6 / 10
Alte Oldenburger
BET
12
ARAG
277
8
AXA (DBV)
BN1/1 50-U
9
Barmenia
VE50U
6
BBKK
ZB / ZEB 50 plus
5 / 3
Concordia
BVZ / BVE
13 / 23
Debeka
BG / BC
5 / 24
DKV
BEX
11
Gothaer
BE
7
Hallesche
BEa50
6
LKH
ET50
13
LVM
EB1 / EB2
38

Die Stiftung Warentest hat 53 Zusatzversicherungen für Beamte einem Test unterzogen. Dabei unterzogen Sie die Kosten und Leistungen der Beihilfeergänzngstarife und Wahlleistungstarife einem umfangreichen Preis-Leistungsvergleich.

Die Experten der Finanztest stellten dabei extreme Unterschiede im Beitrag und den Leistungen fest. So variieren die Kosten von 3 bis über 70 Euro pro Monat. Wer seine Zuzahlungen zur Beihilfe für Brille, Krankenhaus und Heilpraktiker reduzieren oder komplett absichern möchte, sollte vor dem Abschluss vergleichen.

Debeka Beihilfeergänzungstarif BG BC

Debeka wurde im Jahr 1905 gegründet und gehört zu den größten deutschen Versicherern. Der Debeka Beihilfeergänzungstarif wird in den Tarifen BG und BC angeboten. Die Debeka Beihilfeergänzungsversicherung richtet sich an alle Beamte und Beamtenanwärter und umfasst unter anderem kieferorthopädische Leistungen sowie Zahnersatz und Zahnbehandlungen.

Neben den genannten Leistungen können im Debeka Beihilfeergänzungstarif auch Krankenhaus und Krankenhaustagegeld versichert werden. Zu den Leistungen gehören auch Kur- und Sanatoriumstagegeld, wobei hier ebenfalls ein Tagegeld gezahlt wird.

Das Tagegeld für Kur und Sanatorium kann innerhalb von drei Jahren maximal bis zu vier Wochen in Anspruch genommen werden. Je nach Art der Behandlung beträgt das Tagegeld 11 oder 22 Euro.

So bewertet die Stiftung Warentest den Debeka Beihilfeergänzungstairf:

Die Stiftung Warentest bewertet den Debeka Beihilfeergänzungstarif im Test insgesamt positiv. Hervorgehoben werden von den Finanztest-Experten die niedrigen Beiträge und flexible Leistungen wie eine Sehhilfe oder Zahnersatz.

AXA DBV Beihilfeergänzungstarif

Die Deutsche Beamtenversicherung, kurz DBV, wurde 1871 als „Lebensversicherungsanstalt für die Armee und Marine“ gegründet und bietet inzwischen ebenfalls einen Beihilfeergänzungstarif für Beamte und Beamtenanwärter.

Die Beihilfeergänzungsversicherung wird in den Tarifen BN1/1 50-U, BN1/2 50-U und BN3/1 50-U, BN1/2 50-U angeboten. Die Deutsche Beamtenversicherung  ist eine Tochtergesellschaft der AXA Krankenversicherung. Deshalb werden diese Beamtentarife auch unter der AXA vertrieben.

Im DBV Beihilfeergänzungstarif werden Leistungen wie ärztliche und zahnärztliche Leistungen übernommen. Ebenso Leistungen durch Heilpraktiker und Rücktransporte und Überführungskosten.

Wie Debeka, übernimmt auch DBV die Kosten für Kur und Sanatorium. Hier gelten auch dieselben Fristen wie bei der Debeka. Die Kostenübernahme fällt mit bis zu 35 Euro Tagegeld bei stationärer Kur- und Sanatoriumsbehandlung in Krankenhäusern jedoch höher aus.

Das sagt die Stiftung Warentest zum DBV Beihilfeergänzungstarif:

Die Stiftung Warentest bewertet beim DBV Beihilfeergänzungstarif vor allem die attraktive Kostenübernahme bei stationärer Kur- und Sanatoriumsbehandlung und weiteren Zusatzleistungen als positiv. Insgesamt fällt das Urteil gut aus.

Beihilfeergänzungstarif sinnvoll für Beamte?

Wenn Sie Wert auf umfassende Leistungen ohne Kompromisse sind, ist für Sie als Beamter ein Beihilfeergänzungstarif sinnvoll. Besonders als Brillenträger oder Nutzer eines Hörgerätes fallen ohne diese Beihilfeergänzungsversicherung hohe Kosten in Form von Zuzahlungen an.

Diese spezielle Zusatzversicherung für Beheilfeberechtigte Beamte und deren Familienangehörige (Ehepartner und Kinder) übernimmt die nicht über die Beihilfe und Restkostenversicherung abgedeckten Kosten. Bei einem verbleibenden Eigenanteil von vielen hundert Euro im Jahr für z.B. Brille, Hörgerät, Heilpraktiker oder Medikamente stellt diese Beamtenversicherung eine sinnvolle Absicherung, die sich lohnt.

Anbieter Beihilfeergänzungsversicherung Liste

Nicht alle aber die meisten privaten Krankenversicherer bieten Beamten und ihren berücksichtigungsfähigen Angehörigen neben der Restkostenversicherung (PKV für Beamte) auf Beihilfeergänzungstarife an. Hier die Liste der bekanntesten und größten Anbieter für die Beihilfeergänzungsversicherung:

  1. Debeka BE BC
  2. DBV Deutsche Beamtenversicherung (AXA) BN1/1 50-U, BN1/2 50-U und BN3/1 50-U, BN1/2 50-U
  3. Allianz BHEZTL20 BHEZTL30
  4. Signal Iduna AEB 70 BA0 SEB und EKH 10
  5. Alte Oldenburger BET
  6. Continentale BTI BTII
  7. Universa ui-BZ
  8. DKV BET
  9. Hallesche BE
  10. ARAG
  11. Gothaer BE
  12. LKH (Landeskrankenhilfe) BHE 10, BHE 15
  13. LVM AB, SB2, ZB, E(W)B z
  14. Concordia BV Plus BVE BVZ KHT SZB BVS
  15. Bayerische Beamtenkrankenkasse BBKK
  16. Münchener Verein Gesundheitsschutz BONUS CARE-B/-BA
  17. Nürnberger Beihilfe Kompakt Ergänzungstarif Wahl­leistungstarif (BS2/BAS2/S2)

Ratgeber Tipps Beihilfeergänzungstarif Beamte FAQ

Was ist ein Beihilfeergänzungstarif?

Ein Beihilfeergänzungstarif schließt die Lücke zwischen Beihilfe und Restkostenversicherung (Private Krankenversicherung für Beamte). Da die beihilfe nicht alle Kosten für Leistungen übernimmt, können Beamte mit einer solchen Zusatzversicherung ihre Zuzahlungen reduzieren

Was wenn die Beihilfe nicht alles übernimmt?

Die Beihilfe übernimmt nicht alle Leistungen. Für Brille, Zahnersatz oder Krankenhaus entstehen Zuzahlungen für Beamte. Diese Kosten deckt ein Beihilfeergänzungstarif

Wieviel kostet ein Beihilfeergänzungstarif?

Ein beihilfeergänzungstarif für beamte kostet im Durchschnitt 10 bis 20 Euro im Monat. Je nach Anbieter und Tarif werden verschiedene Leistungen in unterschiedlicher Höhe abgedeckt. Deshalb ist ein vergleich der Zusatzversicherungen sinnvoll.